Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Unsere Sammlung

Ein paar Worte zur Sammlung

Das LWL-Preußenmuseum ist ein relativ junges Museum, das erst in den 1990er Jahren gegründet wurde. Es besitzt daher keine historisch gewachsenen alten Sammlungen, die über einen langen Zeitraum entstanden sind.

Seine heutige Sammlung wurde in den letzten dreißig Jahren durch Ankäufe in Auktionen, im Handel und von Privatleuten zusammengestellt. Dabei sollten möglichst viele und beispielhaft für die Geschichte Preußens stehende inhaltliche Aspekte durch Gegenstände veranschaulicht werden. Über die vergangenen Jahre wurden dem Museum auch viele Objekte aus Nachlässen geschenkt. Die Sammlung umfasst etwa 15.000-20.000 Objekte vom kleinen Knopf bis zum riesigen Wandgemälde. Die Stücke der Sammlung stammen aus einem historischen Zeitraum vom 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Zweck und Ziel der Sammlung sind der Erhalt, die Dokumentation und Bewahrung von Sachzeugnissen zur Geschichte und Überlieferungsgeschichte des früheren Staates Preußen. Derzeit ist ein Sammlungskonzept in Vorbereitung, das langfristig Ziele und Strukturen festlegen und definieren soll. Das LWL-Preußenmuseum verfügt über gegenständliche Exponate aus den Bereichen Textilien, Fahnen, Porzellan, Keramik, Glas, Skulpturen, Orden, Abzeichen, Militaria und Varia. Ferner über größere Bestände an Ölgemälden, Druckgrafik und Fotografien, Bücher, Zeitungen und Schriftgut aller Art.

Projekte der Dokumentation

Projekte der Dokumentation

Im Bereich Sammlung, Dokumentation und Magazinverwaltung werden in den kommenden Jahren verschiedene inhaltliche und strukturierende Projekte in Angriff genommen. Für die strategische Zukunftsplanung des Museums wird ein Sammlungskonzept formuliert, das die kritische Bestandsaufnahme hinsichtlich Umfang, Themenorientierung, inhaltlicher Schwerpunktsetzung und vorhandener Sammlungslücken umfasst. Perspektivisch wird die Sammlung hiermit eine stärkere individuelle Konturierung erhalten.

Ein eigenes Projektfeld stellt die Digitalisierung der Bestände dar. Grundlage hierfür ist die Übertragung und inhaltliche Ergänzung der alten handschriftlichen Inventare in eine moderne Sammlungsdatenbank. Sie wird ergänzt durch die erstmalige systematische Bilddokumentation aller Objekte. Neben der Verbesserung interner Arbeitsgrundlagen sollen dabei mittelfristig auch externe Möglichkeiten zur Online-Recherche im Sammlungsbestand geschaffen werden. Eng mit der Digitalisierung verbunden ist die Neustrukturierung und Systematisierung des Magazinbereichs. Im Blick stehen hierbei die Aufbewahrung der einzelnen Objekte, ihre schnelle Auffindbarkeit innerhalb des Systems und konservatorische Aspekte der Lagerung.

Kontakt

Carsten Reuß

Sammlungsleitung

Tel: +49 571 83728 14

E-Mail: carsten.reuss@lwl.org

Carsten Reuß

Jonas Diekneite

Wissenschaftlicher Volontär

Tel: +49 571 83728 27

E-Mail: jonas.diekneite@lwl.org

Jonas Diekneite

Marie Brune

Wissenschaftliche Volontärin

Tel: +49 571 83728 27

E-Mail: marie.brune@lwl.org

Marie Brune